Unsere Lieblingsaufstriche !

Ich bin nicht der spektakuläre Blogschreiber, ich tue das zum einen für mich selbst zum anderen, finde ich das jede Form von Ernährung alltagstauglich sein sollte, ohne große Schnörkel und Aufwand. So auch die gesundvegane Ernährung. Darauf hinweisen möchte ich Euch noch, dass meine Rezepte grundsätzlich komplett ohne Soja und Sojaprodukte sein werden, möglichst fructosearm und da vegan natürlich ei- und milchproduktefrei. So auch die Aufstriche und die Frage , was kommt auf das tägliche Brot. Samstag ist immer mein „Für-die-nächste -Woche-Vorbereitungstag“, da backe ich Brot, die Aufstriche werden gemacht, veganes Joghurt erstellt( da bin ich noch in der Versuchsphase) oder Seitan zum eingefrieren. Das alles schnell zur Verfügung ist, was auf dem Speiseplan steht. Und ich als Berufstätige, nicht zu etwas Unverträglichem oder nicht gesundveganen Essen  greifen muss. Jeden Freitag erstelle ich eine Wochenspeiseplan und kaufe danach ein, denn eine große Familie vertilgt so einiges weg in einer Woche.

Nun zu unseren everyday und unsere „Alltime-Favorites“ in Sachen Aufstrichen. Avocado geht immer und mögen Alle.

Der 2. Aufstrich, die vegane „Leberwurst“, davon gibt es diverse Rezeptvariante, die ist meine eigen kreierte und schmeckt mir am allerbesten und erinnert am ehesten an den pikanten Geschmack einer „Leberwurst“, mit dem großen Vorteil, das er rein pflanzlich ist.

Aufstriche

Avocadoaufstrich

  • 1-2 reife Avocados
  • Zitronensaft(möglichst frisch)
  • Cashewsahne 2 EL
  • Pfeffer, Salz, Paprika
  • 1 Schalotte in sehr feine Würfel
  1. alle Zutaten außer Schalotte in TM oder anderen Standmixer kurz pürieren
  2. am Schluss die feingewürfelte Schalotte zugeben
  3. etwas Zitronensaft, auf den Aufstrich geben(damit er nicht so schnell braun wird)

Veganer Leberwurstaufstrich

  • 200 g Sonnenblumenkerne (über Nacht in 200ml Wasser einweichen)
  • 1-2 Schalotte je nach Größe
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, viel Majoran
  1. die Sonnenblumenkerne ohne Einweichwasser superfein mixen
  2. feingewürfelte Schalotte in Olivenöl andünsten( nicht zu braun werden lassen) und Majoran dazugeben(duftet herrlich)
  3. alle Zutaten miteinander vermengen
  4. über Nacht ziehen lassen

Wenn es frischer Majoran gibt, bei mir aus der Kräuterspirale, dann nehmt den, dann aber zum Schluss feingeschnitten dazugeben und eher nicht mit dünsten. Aufstriche sind immer gut, wenn man sie über Nacht durchziehen lässt, sie sind dann am nächsten Tag, meist viel schmackhafter und aromatischer.