Kastanien- braten an brauner Sauce und Quitten-Cranberry-Rotkraut mit Kartoffelklößen

Endlich ist es soweit, es gibt das erste weihnachtliche Rezept, sonntags-und festtagstauglich, mein geliebter Kastanienbraten an brauner Sauce und Quitten-Rotkraut mit Kartoffelklößen.

Maronibraten2

Kastanienbraten

Zutaten:

  • 600g gekochte Kastanien
  • 50g Sellerie in Würfel
  • Salz,Pfeffer
  • 1 Schalotte in Würfel
  • 50g Maissemmelbrösel
  • 25g Alsan
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. alle Zutaten im TM oder anderem Standmixer zerkleinern und zu einem Teig kneten
  2. abschmecken
  3. Braten formen
  4. mit Olivenöl bepinseln
  5. in Backofen geben bei 180 Grad Umluft 45 min. backen
  6. wenn fertig etwa 10 min. im ausgestellten Backofen ruhen lassen
  7. in Scheiben schneiden

Braune Sauce

Zutaten:

  • 5 schwarze Oliven
  • 2 Schalotten in Würfel
  • 50 g Sellerie in Würfel
  • 1 Karotte in Würfel
  • 3  getrocknete Tomaten
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Rotwein
  • Pfeffer, Salz, Rosmarin
  • 2 EL Rapsöl

Zubereitung:

  1. Rapsöl hoch erhitzen
  2. Gemüse zugeben und scharf anbraten, so das es braune Farbe annimmt (das dauert mind. 10 min.)
  3. Gewürze zugeben
  4. mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen, weitere 10 min. schmoren lassen
  5. nach dem Schmorprozess, alles in den TM geben und mit ca. 1/4 l Wasser aufgießen
  6. 1 min. bei höchster Stufe mixen, bei 100 Grad vor sich hin köcheln lassen
  7. abschmecken, evtl. muss nachgewürzt werden und Wasser nachgegossen werden, wenn die Sauce zu musig ist
  8. in Sauciere anrichten

Quitten-Cranberry-Rotkraut

  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Kopf Rotkraut gehobelt oder im TM zerkleinert
  • 1 Schalotte
  • 3-4 EL Cranberrys
  • 1 Quitte geraspelt
  • Salz, Piment gemörsert, 2 Wacholderbeeren, 1 Lorberblatt, 1 Prise Muskat, 1 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL Reissirup
  • 3 EL Apfelessig
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Rotwein

Zubereitung:

  1. Kokosfett erhitzen
  2. Rotkohl, Quitte, Cranberrys, Gewürze zugeben und anbraten
  3. Reissirup und Apfelessig zugeben
  4. mit Wasser und Rotwein ablöschen
  5. 45 bis 60 min. schmoren lassen
  6. am Ende mit Muskat abschmecken, evtl nachsalzen

Die fränkischen Kartoffelklöße kommen bei mir aus dem Bioladen, dazu kaufe ich den Kloßteig für rohe Klöße vom Landgut Hemhofen, diese nach Packungsanleitung zubereiten(Klöße formen und mit gerösteten Brotwürfeln füllen, in kochenden Wasser ziehen lassen). Das Festaggsessen ist fertig. Das ganze ist schon zeitintensiv, insgesamt müsst ihr ca. 1,5 h rechnen bis das Essen auf dem Tisch steht. Doch die Mühe lohnt sich.