Kalte Vorspeise: Minilasagne mit gebratenen Champignons mit Räucheraroma und Quittencreme

Heute verblogge ich den 2. Gang die kalte Vorspeise, Sie ist eine Anregung aus dem Kochbuch von Nicole Juist „Vegan vom Feinsten“ und wie immer habe ich das Gericht von Fruktose reduziert, deshalb benutze ich Quitten statt Äpfel wie im Originalrezept. Das ganze kann gut  vorbereitet werden und muss dann nur noch geschichtet werden.

Minilasagne 3

 

Zutaten Minilasagne:

  • 8 glutenfreie Lasagneblätter
  • 150 g Champignons gehackt
  • 3 EL natives Rapsöl
  • Rauchsalz, Pfeffer, frischer Thymian,Salz
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Quitte in Würfel geschnitten
  • 1 Schalotte klein gewürfelt

Zubereitung  Minilasagne:

  1. Lasagneblätter nach Packungsanweisung in ausreichend kochendem Wasser garen
  2. gekochte Lasagneblätter halbieren und auf ein nasses Tuch legen und auch mit einem nassen Tuch bedecken
  3. Champignons mit Rapsöl anbraten mit Thymian, Rauchsalz und Pfeffer abschmecken, zur Seite stellen
  4. Schalotte in Rapsöl anbraten, Quitte und Kokosblütenzucker, Thymian zugeben, weich dünsten
  5. Quittenmasse im TM oder anderem Standmixer pürieren und mit Rauchsalz, Salz, Pfeffer abschmecken
  6. Minilasagne schichten: Lasagneblatt, Quittencreme, Champignonmasse, dann weiteres  Lasagneblatt in einer Vierteldrehung darauflegen und Schichtung wiederholen, pro Minilasagne 4 Nudelblätter
  7. zum Schluß mit Blüten oder frischem Basilikum garnieren

Minilasagne 3