Berliner Krapfen, Helau….

Naja wir haben heute schon Aschermittwoch, aber nach dem durch alle FB Gruppen Bilder zu Berliner Krapfen gegeistert sind, aber keines dabei war, was für mich vollkommen verträglich und vegan und glutenfrei war, habe ich mal wieder gebastelt und das ist dabei rausgekommen. Sie sind in Muffinformen gebacken und deswegen auch nur halb so fett. Selbst bei meinen Kindern sind sie durchgegangen, eines nach dem anderen verschwand ruckzuck. Ich schlecke mir jetzt noch die Finger…..

 

© BesserLebenErnährung bei Endometriose
© BesserLebenErnährung bei Endometriose

Zutaten Berliner Krapfen Teig

  • 100 g Maismehl
  • 100g Maisstärke
  • 1 TL Xanthan
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz, Muskat, Zimt
  • Eiersatz für 1 Ei
  • 75 g Rapsöl mit Buttergeschmack
  • 180 ml Mandelmilch
  • 50 g Getreidezucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  1. alle trockenen Zutaten im TM gut durchmischen
  2. flüssige Zutaten zugeben und Hefe
  3. bei Stufe 4 bis 5 1 Minute gut mischen oder Teig  mit Rührgerät rühren
  4. in Muffinsformen füllen so 2/3 voll
  5. 15 min. ruhen lassen
  6. bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 bis 30 min. backen
  7. aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen

Mischung zum Wälzen:

  • 100g Getreidezucker mit 1 TL Zimt mischen
  • 100 g Alsan im Topf oder TM aufwärmen

Muffins fertig stellen:

  1. fertige Muffins mit flüssiger Alsan einpinseln
  2. in Zimt-Getreidezucker-Mischung wälzen
©BesserLebenErnährung bei Endometriose
©BesserLebenErnährung bei Endometriose

Dann schmecken lassen mit einem leckeren Kaffee.  Der Göttergatte hat gerade auch 3 Stück im vorbeilaufen verschlungen, schleck….