Curry in Orange mit schwarzem Sesam und Koriander

Einer meiner Lieblingsgerichte gerad im Winter sind Gemüse-Currys in dutzenden Varianten. Immer lecker immer bekömmlich, dazu mein Lieblings- Roiboos-Chai-Tee, wie schön warm macht das. Diesmal mit schwarzem Sesam zubereitet. Besonders wertvoll ist der Sesam bei Problemen wie Osteoporose. Im Vergleich zu Kuhmilch enthält er die 6-fache Menge an Kalzium. Das Gemüse im Curry ist beliebig austauschbar. Wenn ihr mehr wasserreiches Gemüse habt, dann evtl. etwas binden mit Tapiokia- oder Kartoffelstärke. Gewürze könnte ihr auch nach belieben anpassen. Lecker ist auch Zitronengras, Kaffirlimettenblätter oder Currymischungen von Herbaria. Ich mische lieber die Gewürze selbst bzw. nehme Einzelgewürze, denn trotz hoher Qualität sind immer wieder unverträgliche Gewürze, wie Zwiebeln oder Knoblauch in den Mischungen.

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel in Würfel
  • 2 große Karotten in Würfel
  • 300 g Hokkaidokürbis in Würfel
  • 50 Cashewnüsse
  • Ingwergrundstock 1 EL
  • Kardamon,Koriander, Zimt, Chili, Kreuzkümmmel
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • frischer Koriander
  • 2 EL Kokosöl
  • 400 ml Kokosmilch ohne Zusätze

Zubereitung:

  1. Gemüse und Cashews in Kokosöl anbraten
  2. Gewürze und Ingwer zugeben und mitrösten
  3. mit Kokosmilch ablöschen
  4. 20 min. garen
  5. zu Schluss frische Koriander und schwarzer Sesam zugeben

Dazu schmeckt Reis, Hirse, Quinoa, je nach gusto.