Radicchio-Risotto mit Champignons und Walnüssen

Risotto

Risotto einer meiner Leibspeisen, immer gut und schnell gemacht. Diesmal mit Radicchio, den ich eigentlich nicht leiden kann, aber im Risotto liebe ich ihn. Radicchio-Risotto lässt sich nicht schön fotografieren und es schaut immer blöd aus, da kann Frau  machen was sie will. Nichtsdestotrotz schmeckt es sehr lecker dieses unfotogene Risotto.

Aber er ist eine wahre Gesundheitsbombe der unfotogene Kerl, das sagt die Apotheken-Umschau dazu: Radicchio

 

Zutaten:

  • 1 Kopf Radicchio Treviso
  • 50 g Walnüsse
  • 100 g Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 El Gemüsebrühe
  • 650 ml Wasser
  • 100ml Wein (klassisch mit Rotwein)
  • 250g Risottoreis
  • Rosmarin, Pfeffer,Salz,Muskat

Zubereitung:

  1. Radicchio, Walnüsse und Champignons mit Rosmarin im Olivenöl anrösten, bis es aromatisch duftet
  2. Reis zugeben
  3.  mit Wasser, Wein, Gemüsebrühe ablöschen
  4. aufkochen lassen und Risotto leicht vor sich hinköcheln lassen
  5. immer wieder umrühren
  6. ca. 25 min. köcheln lassen
  7. zum Ende mit Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken

Dazu schmeckt wie immer ein frischer Salat und wer möchte und verträgt den restlichen Vino dazu.