Gelbe Süßkartoffel – Calzone

comp_Calzone

Wie ihr seht meine Fotos werden langsam besser, einen Preis gewinne ich  dafür noch nicht, dafür sind meine Rezepte, schmackhaft und gesund, lecker.

In den letzten Tagen war ich sehr produktiv, während meine Knochenbrühe aus Schweinfüßen  vor sich hinsimmert im Crockpot (daraus soll eine Sülze werden). Wird mein Blog mit Rezepten gefüllt. Das Nächste ist wieder aus einem amerikanischen AIP Blog, von Grazedandenthused.

Es ist allerdings so einfach und ersetzt in der Tat den Italiener. Ehrlich gesagt erinnert ihr euch and das Gefühl mit Flare-up Bauch, wenn ihr eine Pizza beim Italiener verdrückt habt? Bei mir hat die Pizza mindestens 3 Tage mit mir gesprochen. Diese Calzone ist gut verträglich, sollte aber auch in Maßen und nicht in Massen genossen werden.

Zutaten Gelbe Süßkartoffel – Calzone:

Für den Teig:

  • 1 gekochte gelbe Süßkartoffel
  • 1/2 Cup Tapiokoamehl
  • Salz, Rosmarin

Für die Füllung:

  • 5 EL No-Mato Sauce ( das Rezept wird noch folgen)
  •  ca. 4 Scheiben Parmaschinken
  • 2 – 3 Champignons in Scheiben
  • 4 grüne Oliven in Scheiben
  • Pfeffer,Salz

Zum Backen:

  • 2-3-EL Ghee oder Schmalz bei strengem AIP

Zubereitung Gelbe Süßkartoffel – Calzone:

  1. Backofen bei 220 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen
  2. die Zutaten für den Teig alle im TM bei Stufe 4-5 mixen bis eine homogene Masse entsteht
  3. der Teig ist etwas klebrig, ist er zu klebrig noch etwas Tapiokamehl hinzufügen
  4. den Teig in 2 Stücke teilen
  5. jedes Stück zu einem ovalen Fladen ausrollen am besten auf Dauerbackfolie oder einer Silikonmatte
  6. mit No-Mato Sauce beide Fladen bestreichen, die Ränder freilassen
  7. dann Schinken,Pilze und Oliven auf eine Hälfte legen
  8. würzen mit Pfeffer und Salz
  9. die ander Hälfte dann auf die liegende Hälfte umklappen
  10. dabei kann ein flacher Teigschaber sehr hilfreich sein, das nix an der Folie kleben bleibt
  11. Teig dann gut zusammendrücken an den Außenkanten
  12. nun das ganze in den Backofen und mit dem Fett nach Wahl bestreichen
  13. die Calzone während des Backvorgangs immer wieder mit dem Fett bestreichen (wichtig das sie knusprig wird)
  14. nach 25 bis 30 min. ist die Calzone fertig

Das nächste mal werde ich das Rezept verdoppeln, dieses Rezept ergibt 2 kleine Calzone, das war eindeutig zu wenig für einen ordentlichen Hunger. Dazu gab es einen Frühlingsalat aus Feldsalat, Rucola, Spinat und grünem Salat, als Dessert gab es das Rharbarber-Crumble somit wurden trotzdem alle satt und zufrieden auch noch.

comp_Calzone